SG Pfofeld-Theilenhofen startet in der Kreisklasse Neumarkt / Jura West in die Saison 2022/23

Zu Be­ginn der Sai­son 2021/22 in der Kreis­klas­se wur­de das Ziel aus­ge­ge­ben, mög­lichst we­nig To­re zu kas­sie­ren und ei­nen Ta­bel­len­platz un­ter den ers­ten Fünf zu er­rei­chen. Die Neu­zu­gän­ge aus dem Ju­gend­be­reich schlu­gen je­doch so gut ein, dass spä­tes­tens nach dem Sieg ge­gen den Haupt­kon­kur­ren­ten SC Pol­sin­gen und Über­nah­me der Ta­bel­len­spit­ze klar war, dass in die­sem Jahr ei­ni­ges mehr drin ist.

Ab die­sem Zeit­punkt war der Auf­stieg so­wohl in den Köp­fen der Mann­schaft als auch im Trai­ner­team An­dre­as Heid und Ti­mo Früh ver­an­kert. Die­sem Ziel ord­ne­te sich der ge­sam­te Ka­der aus ers­ter und zwei­ter Mann­schaft un­ter. Ge­ra­de auch die er­höh­ten Wech­sel­mög­lich­kei­ten mach­ten das Team ex­trem stark, da Wech­sel wäh­rend des Spie­les mit gleich­wer­ti­gem Er­satz er­folg­ten konn­te. Dies war bei an­de­ren Mann­schaf­ten meist nicht der Fall. Zum Match­ball wur­de das Spiel ge­gen den FC/DJK Wei­ßen­burg. Die­se reis­ten mit der Chan­ce an, mit ei­nem Sieg um Platz Zwei mit­spie­len zu kön­nen. Der Druck auf die SG war so­mit enorm. Mit ei­nem Heim­sieg wä­re die Meis­ter­schaft vier Spiel­ta­ge vor En­de der Sai­son ent­schie­den. Ent­spre­chend wa­ren auf dem Sport­ge­län­de in Pf­ofeld auch die Vor­be­rei­tun­gen auf die­ses Spiel. Ge­trän­ke wa­ren kalt­ge­stellt. Brat­würs­te be­stellt, T‑Shirts ge­druckt. Was gibt es Schö­ne­res als in ei­nem Heim­spiel bei strah­len­dem Son­nen­schein auf­zu­stei­gen? Der Geg­ner mach­te es der SG nicht leicht. Mit sei­ner ro­bus­ten Spiel­wei­se ver­such­te er der SG den Schneid ab­zu­kau­fen. Letzt­end­lich wur­de die FC/DJK mit 2:0 be­zwun­gen und der Auf­stieg in die Kreis­li­ga als Meis­ter stand fest. Die an­schlie­ßen­de Meis­ter­fei­er zog sich über meh­re­re Ta­ge hin.

Der Trai­ner An­dre­as Heid hat­te aber noch ein an­de­res Ziel: Es soll­te auch der Auf­stieg der zwei­ten Mann­schaft er­reicht wer­den. Da durch den Auf­stieg in die Kreis­li­ga das Vor­spiel der Re­ser­ve nicht mehr au­to­ma­tisch zu­sam­men statt­fin­det, soll­te der Auf­stieg in die A‑Klasse den jun­gen Spie­lern die Spiel­pra­xis auf hö­he­rem Ni­veau si­chern. Der ers­te Platz in der B‑Klasse muss­te ab­ge­schrie­ben wer­den, da die SpVgg Kat­ten­hoch­statt ein­fach zu stark war. Be­reits drei Spiel­ta­ge vor Schluss war je­doch der zwei­te Platz und da­mit die Re­le­ga­ti­on ge­si­chert. Nach Ab­schluss des letz­ten Spiel­ta­ges fuhr Spar­ten­lei­ter Ma­xi­mi­li­an Laux nach Hil­polt­stein zur Re­le­ga­ti­ons­sit­zung und kam mit der Nach­richt zu­rück, dass die zwei­te Mann­schaft der SG di­rekt in die A‑Klasse auf­steigt! Die­se Nach­richt gab der Sai­son­ab­schluss­fei­er in Thei­len­ho­fen noch­mals ei­nen rich­ti­gen Schub!

(Ro­man Grochow)